Schmierstoff ABC

    Das ILSAC (International Lubricant Standardization Advisory Committee) stellt basierend auf  Anforderungen des API zusätzliche Anforderungen an Motorenöle. ILSAC-Spezifikationen werden hauptsächlich im asiatischen und amerikanischen Fahrzeugmarkt gefordert, vereinzelt in Kombination mit der API auch bei Importfahrzeugen auf dem heimischen Markt.

    Schmieröl und Schmierfett für industrielle Aggregate und Maschinen; Einteilung in der: DIN 51 502, DIN ISO 6743 Teil 0 bis 15.

    Das Intervall beschreibt die vorgesehene Einsatzdauer einer Komponente im Aggregat, bei Schmierölen spricht man vom Ölwechselintervall. Üblich sind Angaben in den Einheiten Kilometer, Monate, Jahre oder Betriebsstunden. Unter erschwerten Betriebsbedingungen können sich die Intervalllängen entsprechend verkürzen. Ein Überziehen der Intervalle führt zumeist zum Erlöschen von Garantie, Gewährleistung oder Kulanz seitens des Aggregateherstellers. Technisch kann die Intervall-Überziehung den Verschleiß durch überalterten Schmierstoff steigern, bis hin zum Ausfall des Aggregates.

    Die Internationale Organisation für Normung ist eine internationale Vereinigung von Normungsorganisationen. Sie erarbeitet internationale Normen in vielen technischen Bereichen.

    Viskositätsklassifizierung der ISO für flüssige Industrieschmierstoffe und somit die Standard-Beschreibung für die Viskosität. Bezieht sich auf die Mittelpunktviskosität in [mm²/s] bei 40°C.