Wir nutzen Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service auf unserer Webseite zu bieten. Durch den Besuch unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden... Mehr dazu

Flammpunkt

 

Der Flammpunkt kennzeichnet die niedrigste Temperatur eines Öles (und anderer Kohlenwasserstoffe), bei der erstmalig entzündungsfähige Dampf-Luftgemische entstehen.

Merke:
Der Flammpunkt ist abhängig von der Molekülgröße bzw. dem Molekulargewicht und damit von der Viskosität.


Schmiertechnisch ist der Flammpunkt ohne Bedeutung. Sicherheitstechnisch sind bei Flammpunkten über 100 °C für VbF/TRbF, über 61 °C für GGVS und über 55°C für GefStoffV keine besonderen Vorschriften zu beachten.

Ausnahme: Untertagebergbau.